Skip to main content

SLADO - engagiert für die LSBTQ*-Community in Dortmund

SLADO e.V. ist der Dachverband der Schwulen-, Lesben-, Bisexuellen- und Transidentenvereine und -initiativen in Dortmund. Er besteht seit April 1998 und setzt sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transidenten in Dortmund ein. Der Verein ist als gemeinnützig und als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe anerkannt.

Mehr erfahren.

Aktuelles

#DortmundZeigtFlagge

Auch wenn der CSD Dortmund und viele weitere Angebote für die LSBTIQ*Community ausfallen - Wir sind da! Mit dem Hissen der Regenbogenflagge rund um den ursprünglichen Termin des CSD Dortmund vom 21. bis zum 30.08.2020 setzen wir ein gemeinsames Zeichen zur Sichtbarkeit der LSBTIQ*-Community. Wir wollen mit eurer Hilfe an möglichst vielen Stellen in Dortmund Regenbogenflaggen aufhängen – an öffentlichen Orten, in Geschäften, Kneipen, Büros und auch eurem eigenen Fenster. Wie ihr euch beteiligen könnt lest ihr hier.

Aktuelles

SLADO sagt: Black Lives Matter

Selbstbestimmt und frei von Diskriminierung leben zu können. Das sind die Ziele der queeren Community, für die Aktivist*innen seit Jahrzenten kämpfen. Allein schon deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir im Angesicht der aktuellen Entwicklungen nicht neutral bleiben können, sondern uns klar gegen Rassismus positionieren und mit der Schwarzen Community und People of Colour solidarisieren. Zum vollständigen Statement