En iyi t�¼rk�§e porno kayna���± olan sitelerimiz g�¼n ge�§tik�§e �§o��almaktad�±r. Bunlar�±n aras�±nda en �§ok ziyaret edilen t�¼rk porno sitemiz tooporno.net olarak kay�±tlar�±m�±za ge�§mi��tir. Tabi bunun haricinde ba��ka sitelerimiz de yok de��il. Mesela �¶rnek verecek olursak, liseli porno kategorisinde hizmet veren sitemiz de bulunmaktad�±r. Ve tabiki bununla da bitmi�� say�±lmaz. ���¼nk�¼ bizde gizli �§ekim porno yay�±nlayan site bile bulunuyor.

für Vielfalt und Toleranz in Dortmund!

Du und dein Engagement haben uns gerade noch gefehlt. 
Wie wäre es mit einer Mitarbeit in unserem Team, dass das CSD-Stadtfest am 23. August 2014 vorbereitet? Näheres unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Anhang.
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Info 1.pdf)Info 1.pdf[ ]48 kB

Wir möchten hier einen kleinen Ausblick auf unsere Arbeit für das Jahr 2014 geben. Nähere Infos über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Runder Tisch beim Oberbürgremeisteramt

Es sind drei Runde Tische geplant, Themen unter anderem:

  • • Transidente
  • • Altenpolitik
  • • Handlungskatalog
  • • Jugendarbeit

 

Queerparty

Die Queerparty pausiert. Wir suchen eine neue Location.

Mitstreiter_Innen sind herzlich willkommen.

 

Erstellung eines kommunalen Handlungskatlogs

Die geplanten Themenabende zum Handlungskatalog sind abgeschlossen.

Nun ist es Zeit uns den Sachstand anzuschauen und den Katalog in Form

zu gießen.

 

CSD

Der nächste CSD ist für den 23. August geplant. Jedoch ist die

Finanzierung noch nicht gesichert. Der nächste Vorbereitungstermin ist

am 21. Januar ab 17:30 Uhr, Ort?

Es werden wie jedes Jahr noch Mitstreiter_Innen gesucht.

 

Magnus Hirschfeld- Tage 4. April bis 18. Mai

Im April/Mai finden in NRW die Magnus Hischfeld Tage statt. Dortmund ist mit einigen Veranstaltung sehr gut vertreten.



SLADO- MV

Im März 2014 ist es wieder soweit. Am 18. März wird ein neuer SLADO e.V. Vorstand gewählt. Und wir suchen Leute die bereit sind zu kandidieren.

Jedes gewählte Vorstandsmitglied erhält einen  Arbeitsbereich für den er/sie zuständig ist. Generell trägt der Vorstand natürlich gemeinsam die Verantwortung für die Arbeit. 

Zu den Arbeitsbereichen gehören:

  • Öffentlichkeitsarbeit: Betreuung der Homepage, Betreuung der Facebookseite, Gestaltung von Flugblättern und ähnliches, Pressemitteilungen.
  • Runder Tisch, Außenvertretung, Lobbyarbeit
  • Betreuung der Jugendeinrichtung Sunrise
  • Betreuung der Lesbenberatungsstelle (unter Vorbehalt, sofern wir die Trägerschaft übernehmen)
  • Organisatorische Vorbereitung des CSD
  • Organisation der Queerparty (unter Vorbehalt)
  • Vereinsinterne Kommunikation
Das Team rund um die Queerparty in Dortmund hat sich entschlossen eine Pause einzulegen und nach eine neuen Location für die Partyreihe Ausschau zu halten.
„Nach 12 Partys, insgesamt 4.000 netten Gästen und viel Spaß bei der Durchführung fällt es uns schwer die Queerpartyreihe im Dortmunder U-Turm zu beenden.“, so Frank Siekmann vom SLADO e.V. Vorstand.

Aufgrund von Terminüberschneidungen mit anderen Partys in der Region, der Schwierigkeit im View einen Samstagstermin buchen zu können und letztendlich auch angesichts der gestiegenen Kosten im exklusiven View im U-Turm, haben wir uns entschlossen eine Pause einzulegen.
Da es in Dortmund weiterhin einen Bedarf an einer guten LGBT -Party gibt, wir viel Spaß und wir als Team gut und gerne zusammengearbeitet haben, werden wir nach einem neuen Ort für eine Party suchen. Über Vorschläge und Anregungen würden wir uns freuen.
100% Gleichstellung nur mit uns, so ist die SPD in den Bundestagswahlkampf gestartet. Das man bei Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU dies so nicht erreichen kann war klar aber das was im Koalitionsvertrag unter der seltsam anmutenden Überschrift:"Sexuelle Identität respektieren" steht ist zutiefst entäuschend. Mal davon abgesehn, dass unter diesem Kapitel auch Transidentität fällt (hat so rein gar nicht mir sexueller Identität zu tun), findet man dort in erster Linie Allgemeinsätze: Man wende sich gegen Homophobie und Transphobie. Ach ja, und man höre und staune, man will tatsächlich das Urteil des Bundesverfassungserichtes zur Adoption zügig umsetzen (wau, unglaublich eine Selbstverständlichkeit wird im Koalitonsvertrag festgehalten).

Entlarvend ist tatsächlich die gewählte Überschrift im Vertrag: Sexuelle Identität wird respektiert. Respekt: lateinisch, wird berücksichtigt, bezeichnet eine Form der Wertschätzung. Sorry sexuelle Identität ist nun mal so wie sie ist- und solange niemand darunter zu schaden kommt- ist diese als  selbstverständlich anzusehen und die Einforderung der völligen Gleichstellung auch! Aber dazu findet man im Koalitionsvertrag nur leere Worthülsen.

Anlässlich des heutigen 15. Internationalen Transgender Day of Remembrance erklären wir

 

Der heutige internationale Transgender Day of Remembrance erinnert an die vielen Opfer transphober Gewalt und Diskriminierung. Auch in Deutschland haben Transidente mit Transphobie und Diskriminierung zu kämpfen. Ursache hierfür sind oft mangelndes Wissen über Transidentität.

 

Wer Normvorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit in Frage stellt oder sich nicht eindeutig geschlechtlich verorten lässt, hat ein erhöhtes Diskriminierungsrisiko.

Wir wenden uns daher gegen jegliche Diskriminierung von Transidenten und fordern unter anderem mehr Aufklärung an Schulen.

Weiterlesen...

April 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Slado e.V. ist Träger des:

 

Veranstalter des:

und
 
Vernetzt mit:
Copyright © 2014 SLADO e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
beylikd���¼z���¼ escort izmir escort porno izle teen porn asd