Heny Ruttkay liest aus ihrem Buch Gestohlene Tage

Datum: 18. April 2014
Ort: Kulturzentrum Taranta Babu,
Humboldstraße 44 in Dortmund
Beginn: 19 Uhr
Ende: 20:30 Uhr
Eintritt: frei

Aus dem Buch:
„Eva und Heinrich, entfernte Cousins und frühere Spielkameraden, sehen sich im Jahre 1931 auf einem Familienfest in Karlsruhe wieder und stellen fest, dass sie einiges gemeinsam haben. Sie sind beide homosexuell, sehnen sich nach einem Leben in Berlin und haben eine reiche, kinderlose Tante, die sich Ersatzenkel wünscht. Eva und Heinrich gehen eine Scheinehe ein und ziehen mit dem Geld ihrer Verwandten nach Berlin. Beide lernen die Klubs, Lokale und Vereine der homosexuellen Szene kennen und genießen das Berliner Nachtleben. Als ein arbeitsloser Vetter bei einem Besuch ihr Geheimnis entdeckt, erkaufen sie sein Schweigen dadurch, dass sie ihn finanziell unterstützen und in ihrer gemeinsamen Wohnung wohnen lassen.

Eva lernt eine Armenärztin kennen und lieben, Heinrich verliebt sich in einen kommunistischen Funktionär. Ihr Glück bleibt nicht lange ungetrübt, denn ihre Tante kommt nach Berlin, um nach dem Rechten zu sehen.“

Näheres zu Hirschfeld Tage in Dortmund www.facebook.com/DOHirschfeld

Finanziert durch die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld