Gedenkveranstaltung 1.9 an der Steinwache ab 16 Uhr

Am 1. September 2012 veranstaltet SLADO e.V. im Anschluss an die Veranstaltung des DGB, gegen 16:45 Uhr eine Gedenkveranstaltung an der Dortmunder Steinwache.

„Wir wollen den homosexuellen Opfern während der Nazidiktatur und den heutigen Opfer von Homophobie und Transphobie gedenken,“ so Frank Siekmann vom SLADO e.V. Vorstand.“Ebenso wollen wir ein Zeichen setzten, gegen die Zunahme einer Ideologie der Ungleichheit in mitten unserer Gesellschaft.“

Der Soziologe Wilhelm Heitmeyer mahnte vor einiger Zeit an, dass das Bürgertum verrohe und eine Ideologie der Ungleichheit entstehe, die sich zunächst vor allem gegenüber Muslime zeige. „Einige Meinungsäußerungen von konservativen Politiker_Innen gegenüber der Öffnung der Ehe, lassen aber vermuten, dass sich dieses abwertende Verhalten auch gegenüber Lesben und Schwulen zeige.“, so Frank Siekmann abschließend.