Dortmunder Straße für Opfer des §175

Wir haben die Dortmunder Bezirksvertretungen Innenstadt-West, Innenstadt-Ost und Nord angeschrieben, mit der Bitte zu prüfen, ob eine Straße nach einem schwulen Mann benannt werden könnte, der während der Nazizeit aufgrund des §175 hingerichtet wurde. Wir wollen damit ein Stück Erinnerungskultur an die schwule Geschichte in Dortmund schaffen.

Hintergrund unserer Bemühungen ist es auch, dass das Stadtarchiv den Bezirksvertretungen vorgeschlagen hat, bestimmte Straßen angesichts des zweifelhaften Rufs ihrer Namensgeber umzuändern. Die Vorschläge finden sich im Anhang.

Wir hoffen, dass wir die Gelegenheit bekommen den Bezirksvertretungen unser Anliegen näher zu bringen.

Alex Damm

Louis Schild

Otto Meinecke